Jahrhundertelf Borussia Mönchengladbach. 20. Jahrhundert


Wolfgang Kleff Kleff verpasste zwischen 1968 und 1976 kein   Spiel für   Borussia Mönchengladbach. Kleff gewann fünf deutsche Meisterschaften, den DFB-Pokal und den UEFA-Pokal.

Berti Vogts Mit 419 Bundesligaspielen Rekordspieler der Borussia. Vogts spielte seine gesamte aktive Karriere als Spieler von 1965 bis 1979 für Borussia Mönchengladbach und sammelte dabei insgesamt acht Titel (fünf Meisterschaften, zwei Siege im UEFA-Pokal und den DFB-Pokal). Außerdem wurde er Weltmeister 1974 und zum Fußballer des Jahres 1971 und 1979 gewählt.
Hans-Günter Bruns Bruns absolvierte von 1980 bis 1990 insgesamt 299 Bundesligaspiele für Borussia Mönchengladbach.
Wilfried Hannes Hannes kam zwischen 1975 und 1986 für Borussia Mönchengladbach zu 261 Einsätzen in der Bundesliga, erzielte in der Saison 1980/81 als Abwehrspieler 16 Bundesligatore, wurde zweimal deutscher Meister und gewann den UEFA-Pokal.
Patrik Andersson Andersson kam 1992 zur Borussia und wurde 1995 Pokalsieger. Nach dem Abstieg 1999 wechselte er zum FC Bayern München.

Rainer Bonhof Bonhof spielte von 1970 bis 1978 bei Borussia, war damit an fünf deutschen Meisterschaften und einem Pokalsieg beteiligt sowie Weltmeister 1974. Er stieg als Trainer mit der Borussia 1999 in die zweite Liga ab. Anfang 2009 wurde er Vize-Präsident.
Stefan Effenberg Effenberg spielte von 1987 bis 1990 für die Borussia, kehrte 1994 vom AC Florenz zurück und gewann mit der Mannschaft den DFB-Pokal 1995. 1998 wechselte er erneut zum FC Bayern, lud 2005 zum Abschiedsspiel in den Borussia-Park.
Herbert „Hacki“ Wimmer Wimmer spielte in seiner von 1966 bis 1978 andauernden Karriere ausschließlich für Borussia (366 Spiele, 51 Tore) und gewann fünf Meisterschaften sowie je einen DFB- und UEFA-Pokal-Sieg, Weltmeister 1974, Europameister 1972.
Günter Netzer In Mönchengladbach geboren, wechselte Netzer im Jahr 1963 vom 1. FC Mönchengladbach zur Borussia und wurde 1970 und 1971 Deutscher Meister, im Finale des DFB-Pokals 1973 erzielte er in der Verlängerung das 2:1-Siegtor, nachdem er sich zuvor selbst einwechselte. Er wechselte 1973 zu Real Madrid. Europameister 1972 und 1974 Weltmeister.

Jupp Heynckes Heynckes absolvierte zwischen 1965 und 1967 sowie von 1970 bis 1978 insgesamt 283 Bundesligaspiele für die Borussia, ist mit 195 Toren Borussias Rekordtorschütze und wurde 1974 und 1975 Torschützenkönig. Er errang mit Borussia vier Meisterschaften sowie je einen DFB- und UEFA-Pokal-Sieg, Weltmeister 1974 und Europameister 1972.
Allan Simonsen Simonsen erzielte von 1972 bis 1979 in 178 Bundesligaspielen 76 Tore, errang dabei drei Meisterschaften, einen DFB-Pokal-Sieg und gewann zweimal den UEFA-Pokal, Europas Fußballer des Jahres 1977.
Trainer
Hennes Weisweiler Unter Weisweiler gewann die Borussia zwei Titel in einer Saison: Die Meisterschaft und den UEFA-Cup 1975. Weiterhin gewann die Borussia unter seiner Führung die Meistertitel 1970 und 1971 und den DFB-Pokal 1973.


https://www.gladbachfan.de/search/label/Prominente%20Fans
zum Beispiel:     Dunja Hayali  |
Viggo Peter Mortensen   „Joko“ Winterscheidt   
Heinz-H. Frentzen- |    Ingo Lenßen   
     Kai Ebel  |   Marcus Wiebusch   
Markus Herrmann   Matthias Opdenhövel    Mickie Krause
    Mirja Boes  |   Mirjam Weichselbraun |    Nick Heidfeld   
Reinhold Ewald (Astronaut)  |   Serdar Somuncu   
Torsten „Knippi“ Knippertz  |   Ulrike von der Groeben
Thomas "Tower" Weinmann    Jakob Arjouni



Spielerarchiv:


AB   CD   EF   GH   IJK   LM 
NO   PQR   STU   VW   XYZ




Spieler der :



Liveticker:





 Spieler Borussia Mönchengladbach:

Einsätze RangName
1Vogts, Berti
2Kamps, Uwe
3Wimmer, Herbert
4Hochstätter, Christian
5Bruns, Hans-Günter
6Kleff, Wolfgang
7Criens, Hans-Jörg
8Heynckes, Jupp
9Klinkert, Michael
10Schneider, Martin
11Hannes, Wilfried
12Neun, Jörg
13Lienen, Ewald
14Wynhoff, Peter
15Bonhof, Rainer
16Netzer, Günter
17Schäffer, Frank
18Rahn, Uwe
19Kulik, Christian
20Frontzeck, Michael
21Schäfer, Winfried
22Pflipsen, Karlheinz
23Effenberg, Stefan
24Laumen, Herbert
25Köppel, Horst

    Erweitertes Quellenverzeichnis:

    Rechteinhaber / Quellen
    © 11FREUNDE Verlag GmbH & Co. KG / www.11freunde.de
    © Blickbar KG /www.fohlen-hautnah.de
    © Borussia Mönchengladbach / Quelle: www.borussia.de
     
    © DFL Deutsche Fußball Liga GmbH / www.bundesliga.com
    © DuMont Mediengruppe, Köln @ express.de
    © Deutsche Welle | www.dw.com
    © FUNKE MEDIEN NRW GmbH / www.derwesten.de
    © FUNKE MEDIEN NRW GmbH / www.nrz.de
    © FUNKE MEDIEN NRW GmbH / www.waz.de
    © Marc Basten / www.torfabrik.de
    © Olympia-Verlag GmbH / Quellle: www.kicker.de
    © RP Digital GmbH Quelle rp-online.de (Rheinische Post)
    © seitenwahl.de
    © Sport1 GmbH. / Quelle: www.sport1.de
    © Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH / www.sueddeutsche.de
    © Axel Springer SE / www.welt.de
    © Axel Springer SE / www.bild.de
    © Axel Springer SE / www.sportbild.bild.de
    © Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG / www.wz.de
    © Zweites Deutsches Fernsehen / www.zdf.de
    © Zeitungsverlag Aachen GmbH / www.aachener-zeitung.de
    Torjäger RangName
    1Heynckes, Jupp
    2Laumen, Herbert
    3Criens, Hans-Jörg
    4Netzer, Günter
    5Rahn, Uwe
    6Simonsen, Allan
    7Mill, Frank
    8Bruns, Hans-Günter
    9Dahlin, Martin
    10Hannes, Wilfried
    11Hochstätter, Christian
    12Schäfer, Winfried
    13Lent, Arie van
    14Wimmer, Herbert
    15Rupp, Bernd


    -----------------------------------

    Unser neuer Trainer :



    Unser neuer Chef-Trainer Rose wurde am 29. Mai 2019 offiziell vorgestellt
    Unsere letzte Verteidigungszone wird sehr hoch stehen und unsere Spieler werden zukünftig zu wahren Pressingwundermaschinen mutieren. Einige Spieler aus unsere Favre-Zeit haben das noch in Erinnerung.

    Leandro Trossard von KRC Genk



    Leandro Trossard, der künftige Borusse

    Genk's Leandro Trossard pictured during the celebrations of newly crowned champions KRC Genk, after a soccer match against Standard de Liege, Sunday 19 May 2019 in Genk, on the tenth and last day of the Play-off 1 of the 'Jupiler Pro League' Belgian soccer championship. BELGA PHOTO YORICK JANSENS (Photo credit should read YORICK JANSENS/AFP/Getty Images)

    © Borussia Mönchengladbach / Quelle: www.borussia.de

    © ARD / WDR / Quellen: www.sportschau.de / www.wdr.de

    Fussball Bundesliga © Perform Media Deutschland GmbH / Quelle: www.spox.com

    © 2018 Deutsche Welle - Sport / Quelle: DW.com

    Fußball © Ströer Digital Publishing GmbH / / Quelle: www.t-online.de

    © Maric, Rieke, Escher & Rafelt Spielverlagerung GbR / Quelle: www.spielverlagerung.de

    ....Tranfergerüchte, Analysen und Spielberichte / minutemedia.com / Quelle: https://www.90min.de

    News und Gerüchte vom Transfermarkt © Adversport Germany GmbH / Quelle: www.fussballtransfers.com

    Fussball © Norddeutscher Rundfunk / Quelle: www.www.ndr.de

    © SWR Sport Aktuell / Quelle: www.swr.de

    SPIEGEL ONLINE - Sport © SPIEGEL ONLINE GmbH & Co. KG / Quelle: www.spiegel.de

    Fussball © Schweizer Radio und Fernsehen / Quelle: SRF.ch

    Belgien: BRF Sport Nachrichten (Copyright 2019 Belgischer Rundfunk)

    © ORF Online und Teletext GmbH & Co KG / Quelle: www.sport.orf.at

    BBC Sport - Football news / Copyright: © BBC / Quelle: www.bbc.co.uk

    NOS Voetbal © Nederlandse Publieke Omroep (NPO) / Quelle: nos.nl

    sitcomserien.de

    dramedy.org

    ● filmserien.org ● Filme und Serien