Dienstag, 4. Dezember 2018

Kehrt Andreas Christensen zurück? Wie sähe die neue Struktur in der Rückrunde aus?

Zwei Annahmen: Christensen kommt -
Aber Hazard geht leider.
(sollte doch Hazard bleiben
müsste Neuhaus aus der Startelf weichen.
und Stindl defensiver agieren.
  • Es gibt eine Möglichkeit ab der Winterpause Andreas Christensen  zurückzuholen. Die Frage ist ob Andreas Christensen grundsätzlich  will. Und natürlich wohin seine Fussballreise als Spieler gehen soll. Ist also seine Entscheidung.

Gute Erinnerungen an Borussia Mönchengladbach hat er und wenn wir bis zur Winterpause noch einige Siege einfahren, dürfte das unsere Chancen steigen. Denn ab den kommenden Sommer winkt die Champions Leaque.

Sollte Christensen kommen, welche Auswirkungen hat das auf die Gesamtstruktur unsereer Startelf? Zunächst einmal würden wir mit der 3-er Kette in der letzten Verteidigunslinie auflaufen. Sind alle Fit wären das Elvedi - Christensen - Ginter.

Die Aussenspieler agieren auf der Höhe des Mittelfeldes und würden mit Wendt und Lang besetzt. Ein defensiver Mittelfeldabräumer wäre mit Strobl gut besetzt (Alternative: Kramer oder Zakaria).

Dann wären noch vier Startplätze Frei. Plea und Stindl haben Stammplatz.  Hofmann und Neuhaus gute Chancen die Startelf zu komplettieren. Sollte Hazard noch im Kader der Rückrunde von Borussia Mönchengladbach sein hat er natürlich einen Stammplatz und Neuhaus würde leider erstmal aus der Stammelf rausfliegen
  • Fazit: Mit Christensen als zentralste Defensivkraft käme mehr Grundschnelligkeit in der Defensive, wir könnten wieder höher Verteidigen und mehr auf Pressing spielen.
Tabellenplatz nach Spieltag

1234567891011121314151617
17151111657777888778
7

















1819202122232425262728293031323334
5
7
7
7
8
9
10
10
10
9
8
7